Was kann man alles selber bauen?

Unser Blog www.jetzt-baue-ich-selber.de möchte Menschen durch die deutsche Do-it-Yourself-Szene führen und mit Heimwerker-Tipps und Ideen zum Selberbauen helfen.

Berichte,  Bauanleitungen und Baupläne von Dingen die schon gebaut worden sind werden zum Inhalt dieser Seite.

Selbst ist der Mann

Schon lange ist der Selbstbau von Dingen für Haus und Garten nicht mehr dem Mann vorbehalten. Aus diesem Grund recherchieren wir auf diesem Blog auch Anleitungen und Guides für Frauen. Weiterlesen Was kann man alles selber bauen?

Woher kommt eigentlich Do it yourself?

Alles hat seinen Ursprung in den 1950er Jahren. Die Geburtsstunde der „Bewegung“ liegt in England. Schnell schwappte es auf  „den Kontinent“ über.

Selber machen braucht nur Improvisation und Eigeninitiative

Do it yourself  kann als „Kultur des Amateurs“ – Dies ist dann als Gegenstück zum professionellem Handwerker bzw Experten oder Spezialisten verstanden werden.

DIY heißt für seine Anhänger im Grunde nur, die eigene Kraft als Triebfeder für Veränderungen zu sehen. Die weitere Entwicklung der 1960er und 1970er prägte einen eigen Stil im Selbstbau. Häuft stehen Spaß, Kreativität im Vordergrund der Entscheidung etwas selber zu machen. Auch wenn finanzielle Gründe ursprünglich die Antriebsfeder waren so ist diese Heute nicht mehr primärer Ansatz.

Und deswegen wünschen wir Ihnen und euch vor allem viel Freude beim Selbst bauen. Weiterlesen Woher kommt eigentlich Do it yourself?

4 Gründe für einen eigenen Komposthaufen im Garten

selber-bauen-kompostSelbst Hand anlegen – das kann einer der Gründe sein, sich für einen Komposthaufen im eigenen Garten zu entscheiden. Dabei steht das „Selber machen“ in zweifacher Bedeutung: Den Kompostplatz „Selber bauen“ und zudem selbst einen natürlichen Dünger herstellen. Ausgangsstoffe für den Kompost fallen in jedem Haus mit Garten an: Grünschnitt und Küchenabfälle eignen sich ideal zum Kompostieren.

Was bedeutet „Kompost“ und wie entsteht er

Unter dem Begriff „Kompostieren“ versteht man das Rotten von organischen Materialien unter Einwirkung von Luft und Wasser. Innerhalb dieses Prozesses entsteht ein wirkungsvolles und im Sinne der Pflanzendüngung wertvolles Produkt: Komposterde. Sie ist reich an Stickstoff, Nitraten und Kalium – den Substanzen, die Pflanzen zu prächtigem Wachstum verhelfen. Alles, was man dazu benötigt, ist ein entsprechendes Behältnis.
Der Bau eines einfachen Komposthaufens braucht wenig handwerkliches Geschick. Einfache Holzlatten können im Baumarkt gekauft und anschließend im Quadrat mit entsprechenden Zwischenräumen miteinander verzahnt geschichtet werden. Auf diese Weise wird die Luftzirkulation gewährleistet und Schimmeln verhindert. Als unterste Schicht dient gröberes Material. Darauf wird zerkleinertes Schnittgut gegeben und mit rohen Küchenabfällen gemischt.

Die Vorteile

Sie liegen klar auf der Hand. Gemüsebeete, Blumen, Bäume und Sträucher freuen sich über eine Kompostgabe. Gegenüber einer chemischen Düngung ist es ausgeschlossen, zu überdüngen. Zudem kann auf den Kauf von Torf oder Torferde verzichtet werden. Ein weiterer Aspekt besteht darin, dass sich im Kompost eine Vielzahl von nützlichen Lebewesen Zuhause fühlt. Sie gelten als die „Arbeiter“ im Rotteprozess.

Weiterlesen 4 Gründe für einen eigenen Komposthaufen im Garten

Wie du dir ein Vogelhäuschen selber bauen kannst

selber-bauen-vogelhausEin Vogelhäuschen ist ein schöner Blickfang im Garten. Es kann auch auf dem Balkon oder der Terrasse stehen oder hängen. Den ganzen Winter über können Sie sich daran erfreuen, die Vögel füttern und beobachten. Natürlich kann ein gekauftes Vogelhaus verwendet werden. Noch schöner ist es aber, eins selbst zu bauen.

Was an Material gebraucht wird

Sie sollten den Bau des Häuschens vorab planen, sich eine einfache Bauanleitung besorgen oder selbst eine Zeichnung anfertigen. Um ein einfaches Vogelhaus bauen zu können, brauchen Sie nur entsprechende Holzplatten und Leisten mit einer Stärke von 1 cm. Hammer, Nägel, einen Haken und Schnur. Weiterhin benötigen Sie eine Säge, um das Holz zuschneiden zu können, eventuell etwas Schleifpapier und einen Hammer. Damit das Häuschen wetterfest wird, sollte es mit einem Lack versehen werden.

Ein einfaches Vogelhaus bauen

Ein einfaches Vogelhäuschen kann aus einer 20 cm großen quadratischen Grundplatte bestehen. Diese sollte mit Leisten von 2 cm Höhe als Randbegrenzung versehen sein, damit das Futter nicht herausfallen kann. Auch können die Vögel bei ihrem Anflug darauf landen. In die Mitte kommen zwei Pfeiler aus Leisten mit einer Höhe von 12 cm. Diese sollen das Dach tragen, das genauso aussehen kann, wie die Grundplatte. In der Mitte des Daches können Sie noch einen Haken mit einer Schnur zum Aufhängen befestigen.

Weiterlesen Wie du dir ein Vogelhäuschen selber bauen kannst

Wie du den richtigen Bohrhammer für deine Bauwünsche findest

Ein Bohrhammer wird immer dann benötigt, wenn die Schlagbohrmaschinen an ihre Grenzen stößt. Dabei wird der Bohrhammer sowohl im professionellen Bereich eingesetzt, als auch von Hobbyhandwerkern. Wer einen Bohrhammer kaufen will, muss jedoch einige Sachen beachten.

Den richtigen Bohrhammer kaufen

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl eines Bohrhammers stellt der Einsatzbereich dar. Daneben sollte man sich vor dem Kauf überlegen, ob dieser eher selten oder häufig zum Einsatz kommen soll. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen bestehen in der Stromversorgung, in der Schlagstärke des Gerätes, dem Getriebe, der Ausstattung des Gerätes und der Werkzeugaufnahme. Hier sind die wichtigsten Kauftipps aufgelistet. Alle weiteren Informationen zum Thema Bohrhammer gibt es bei bohrhammer-tests.eu.

Welche Stromversorgung?

Wer den Bohrhammer kaufen will, um diesen gelegentlich zu nutzen, sollte über einen Akku Bohrhammer nachdenken. Denn angesichts der Tatsache, dass bei solch einem Modell kein störendes Kabel vorliegt, kann ein Akku Bohrhammer überall angewendet werden.

Weiterlesen Wie du den richtigen Bohrhammer für deine Bauwünsche findest

Den Keller selber ausbauen – Vorsicht vor diesen 3 Fehlern

selber-bauen-keller-ausbauenEin ganzer schöner Kellerraum liegt vor Ihnen, welche Chance! Partykeller, Meditations- oder Fitnessraum, alles ist möglich – wenn Sie auf einige Dinge achten.

Wenn Sie Ihren Keller ausbauen wollen, sollten Sie drei Dinge nicht machen bzw. sie beherzigen. Fehler 1: Auch wenn er sich als die große Chance für einen Ballsaal anbietet, sollten Sie Ihren Keller unbedingt unterteilen. Wie wollen Sie denn einen riesigen Raum beheizen, ohne dass Ihr Portemonnaie anfängt zu weinen? Ein paar Wände sollten Sie ruhig einziehen, ist auch gemütlicher, und Sie können sich vor Ihrer Restfamilie auch mal zurück ziehen und mit Ihrer Eisenbahn spielen.

Fehler 2: zu kleine Fenster

Der Keller muss belüftet werden, sonst erhalten Sie den typischen Modergeruch, den Sie sicher von Flohmärkten her kennen. Dieser Moder ist das Resultat des Zusammenspiels aus Feuchtigkeit und nicht Beachtung. Beides ist nicht fair den Dingen gegenüber, die Sie im Keller verstauen wollen. Sorgen Sie also für ausreichend große Fenster, erweitern Sie zur Not die vorhandenen. Dann können Sie immer mal gut durchlüften, und alles riecht super frisch. Und mit den paar herein krabbelnden Spinnen müssen Sie eben leben. Natur pur!

Fehler 3: keine Nischen lassen

Wenn Sie allzu Schachbrett artig vorgehen können Sie den Keller später nicht für das nutzen, was eigentlich an Kellerräumen am meisten Spaß macht: die Murkelecken. In diesen Ecken können Sie Kisten und Kasten so schön verschwinden lassen.

Weiterlesen Den Keller selber ausbauen – Vorsicht vor diesen 3 Fehlern

Baumhäuser – Wohnen in den Gipfeln. Wie ich selber ein Baumhaus bauen kann

selber-bauen-baumhausDer Mensch liebt die Natur – und das schon seit der Urzeit. Ebenso liebt der Mensch das Bauen und Wohnen in der Höhe. Was beides verbindet, ist ein Baumhaus. In den Baumwipfeln auf festem Untergrund flanieren oder sogar kochen und nächtigen ist für viele ein Lebenstraum – hier können Sie nachlesen, wie der Traum vom eigenen Baumhaus wahr werden kann.

Die Standortfrage klären

Klar ist, wollen Sie ein Haus im Baum haben, brauchen Sie zunächst einmal einen Baum. Doch nicht jeder Baum eignet sich für ein solches Vorhaben. Wie man intuitiv denken würde, eignen sich Hartholzbäume wie Eiche, Buche oder Esche gut, aber auch im Kopf eines heruntergesägten Weidenbaumes lässt sich bauen. Nur selten kann man auf Stützen zwischen Haus und Boden verzichten, wenn, muss der Baum sehr belastbar sein.

Der Bau beginnt

Haben Sie einen passenden Baum ausfindig machen können, legen Sie zunächst die Grundplatte. Da Bäume von Natur aus keine ebene Fläche haben, müssen Sie hier kreativ sein und eventuell hier und dort einen Ast kürzen oder die Bodenplatte mit einem Loch versehen. Letzteres ist unproblematisch, wenn sich dieser Einschnitt nicht inmitten des zukünftigen Baumhausraumes abspielt! Seien Sie sich ebenso im Klaren darüber, wie hoch Dach und Wände gezogen werden sollen, denn ein ausgewachsener Mensch kann schon mal an die 190 Zentimeter groß sein.

Weiterlesen Baumhäuser – Wohnen in den Gipfeln. Wie ich selber ein Baumhaus bauen kann

Die vier wichtigsten Tipps, die eigene Haustür selbst einbruchssicher zu bekommen

selberbauen-eunbruchschutzDie dunkle Jahreszeit ist angebrochen und das bedeutet leider auch, dass die Einbruchszahlen wieder massiv ansteigen werden. Dennoch sollte niemand in ständiger Angst leben – es gibt ein paar einfache Möglichkeiten, die eigene Haustür einbruchssicher zu machen. Selber bauen ist hier durchaus eine Alternative.

Die wohl wichtigste Regel ist es, nicht zu viele Schlüssel zu besitzen und den Schlüssel für den Notfall nicht unter der Fußmatte oder im Blumenkübel zu deponieren. Diese Verstecke sind auch bei Einbrechern bekannt.

Welche ist die sichere Tür?

Mehr als nur das Türschloß entscheidet darüber, ob eine Tür einbruchssicher ist oder nicht. Somit ergibt sich Tipp Nummer eins: Eingangstüren sollten aus massivem Holz, Glasfaser oder Metall gefertigt und im Innern nicht hohl sein. Idealer Weise ist die Tür mit einem massiven Kern versehen.

Wenn ohnehin Tür und Rahmen neu eingebaut werden sollen, ist es eine Überlegung wert, eine nach außen zu öffnende Galsfasertür mit entsprechenden Sicherheitsscharnieren zu verwenden. Soll es doch eine Tür aus Holz sein, empfiehlt sich ein Modell ohne Glasscheiben, um das Einschlagen und so auch das Eindringen zu verhindern.

Weiterlesen Die vier wichtigsten Tipps, die eigene Haustür selbst einbruchssicher zu bekommen

Auf Fachkompetenz beim Eigenbau achten

selber-bauen-sachverstaendigerDas Eigenheim bauen beinhaltet viele Aufgaben für Sie, die ineinander greifen. Dabei ist es natürlich von Bedeutung, dass alle Schritte während der Baudurchführung klappen. Schließlich kaufen Sie sich in der Regel nur ein Haus. In seltenen Fällen kommt es ein zweites Mal zu einem Hauskauf. Einen entscheidenden Schritt machen Sie, wenn Sie einen Sachverständiger zu Rate ziehen.

Sicherheit beim Eigenheimbau schaffen

Planen Sie den Bau eines Hauses? Oder wollen Sie eine Immobilie erwerben? Dabei kommt dem Erkennen von Mängeln ein hoher Stellenwert zu. Genauso wichtig ist es, den Wert von Grundstücken oder Häusern richtig einzuschätzen. Fehlt jedoch die Erfahrung sowie die Fachkompetenz gestaltet sich dies schwierig. Kompetenz durch einen Sachverständigen im Bereich des Bauens ist unbezahlbar.

Bedeutende Akzente beim Eigenheim bauen

Geht es darum, das eigene Heim zu erschaffen, treten eine Vielzahl von Fragen auf. Deren Klärung ist in der Regel nur durch eine Sachverständigen möglich. In vielen Fällen kann dadurch das Sparen von Nerven, Zeit und Geld erfolgen.

Weiterlesen Auf Fachkompetenz beim Eigenbau achten