Wie man Scheibenwischer am Besten selber pflegen kann

Der Scheibenwischer wird zwar in jeder Jahreszeit benötigt, ist jedoch besonders im Winter extremen Bedingungen ausgesetzt und kann unter Umständen sogar zum Sicherheitsrisiko werden. Wischerblätter pflegen ist dementsprechend ein Muss für jeden Autofahrer und ist letztendlich einfacher als oft vermutet wird.

Nicht nur die Scheibe reinigen

Sollten Sie vieles am Auto selber machen, dürfte es kein Problem sein, innerhalb weniger Minuten die alten Scheibenwischer durch neue zu ersetzten. Allerdings können Sie sich in vielen Fällen das Geld für neue Wischer sparen, indem Sie die Wischerblätter selber reparieren. Vielmehr müssen diese einfach nur gründlich gereinigt werden, um deren Reinigungsleistung wiederherzustellen. Das die Gummilippen beim Wischen nur die Scheibe vom Schmutz befreien und sich dabei selber mit Staub, Öl und Co. zusetzten, sollten Sie diese regelmäßig hochklappen und gründlich putzen.

Hierfür kann auf eine Kombination aus Scheibenfrostschutz und Spülmittel oder Autoshampoo zurückgegriffen werden. Dafür bietet sich ein Küchen- oder Mikrofaser-Tuch an, mit dem Sie beide Wischer-Seiten in beide Richtungen der Blätter bearbeiten und dabei nicht zu viel Druck ausüben.

Die Lebensdauer der Scheibenwischer erhöhen

Selbst wenn Sie die Wischerblätter wöchentlich reinigen, altert das Material und härtet aus. Auch das Festfrieren schadet den Wischern, wenn diese vor Fahrtantritt nicht enteist werden. hat sich ein Teil der Lippe gelöst oder ist sogar abgerissen, wird Ersatz benötigt. Bei einigen Modellen lässt sich dabei nur das Wischerblatt austauschen. Das ist für Sie in der Regel günstiger als ein Satz neuer Scheibenwischer und erfordert Lediglich das Lösen einiger Halteklammern an den Enden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.