Wie schwierig ist es, Fenster selber aus zu tauschen?

Es gibt viele Gründe, warum Sie ein Fenster austauschen sollten. Bei diesen überwiegt vor allem die Qualität der Fenster, die sich mit der Zeit durch die Erfahrungen der Hersteller und den technischen Fortschritt ständig weiter entwickelt. Können Sie selbst das Fenster denn tauschen? Wie aufwendig und wie schwierig ist es das Fenster selber zu reparieren?

Was ist zur Vorbereitung zu tun?

Wählen Sie neue Fenster aus. Sie finden eine große Auswahl verschiedener Fenster im Online Shop Losbo Bau. Im Konfigurator der Seite werden Sie an die Hand genommen und Sie erhalten viele Hilfestellung sich das richtige und passende Fenster auszuwählen. Nach der Bestellung und Zustellung geht es nun darum, die Fenster zu tauschen. Hängen Sie dazu die alten Flügel der Fenster aus und legen Sie den Bereich mit schützenden Matten aus.

Im Anschluss daran sägen Sie beispielsweise mit einem Fuchsschwanz die alten Fensterrahmen ein und brechen diese über die Ecken heraus. Hier ist es sinnvoll direkt eine Absaugvorrichtung wie einen Staubsauger zu nutzen. Bitte Sie einen Freund Ihnen zu helfen, damit möglichst wenig Dreck entsteht. Zuletzt entfernen Sie dann noch die Laschen des alten Fensterrahmens heraus, so dass nichts mehr vom alten Fenster über ist.

Neues Fenster vorbereiten und Einbau vornehmen

Haben Sie das neue Fenster vom Online Shop Losbo Bau erhalten? Perfekt, dann sollten Sie hier nun die Griffe montieren und unter Umständen den Rahmen streichen. Achten Sie dabei vor allem auf die Stellen, an die Sie später nicht mehr heran kommen, weil sie verbaut sind. Es bietet sich an hier zwei Schichten einer Dickschichtlasur aufzutragen.

Nach dem Abtrocken der Lasur bringen Sie bitte das Dekompressionsdichtband auf der Außenseite des Fensterrahmens an. Nun setzen Sie den Rahmen ein und fixieren ihn mit Holzkeilen und Klötzen. Achten Sie darauf das Fenster lot- und waagerecht einzusetzen sowie den Abstand für die Fensterbank.

Schließen Sie die Arbeiten ab

Verschrauben Sie en Fensterrahmen nun entsprechend und schäumen Sie die Fugen aus. Achten Sie darauf, dass er Montageschaum auf keine sichtbare Fläche des Fensters gelangt. Entfernen Sie nun die Klötze und Keile und schäumen Sie diese Löcher ebenfalls aus.

Dichten Sie nun noch die Anschlussfugen ab und setzen Sie die Fensterbank ein bzw. sägen Sie diese zurecht. Montieren Sie diese und schon ist die Arbeit fertig. Sie sehen, so schwer und kompliziert ist es gar nicht ein Fenster im Eigenbau zu tauschen.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.