Fahnen in Eigenregie basteln und bauen

selber-bauen-fahnenFahnen sind heute wieder topmodern und chic, und passen einfach an jeden Ort. Ob in den Garten, oder an die Wände – Mit einer Fahne Marke Eigenbau machen Sie garantiert nichts falsch, denn sie bringt Farbe in jede Situation.

Der Wahl des richtigen Motivs sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob historisch, eine Länderflagge, oder eine eigene Kreation können Sie völlig frei zwischen den unterschiedlichsten Motiven wählen.

Basteln für Profis und Anfänger – Der Fahnenbau

Wenn Sie eine Fahne selber bauen möchten benötigen Sie nicht viel. Ein paar Nadeln und Faden, passende Stoffe und natürlich ein wenig Fingergeschick für die Naht und schon kann es losgehen.

Als Vorlage reicht eine Fahne zum Beispiel von http://www.fahnen-nostalgieshop.de/ um zu beginnen, und nach ein paar Nadelstichen und Scherenschnitten ist bereits eine ansehnliche Fahne bereit für den Einsatz. Entscheiden ist hier nur die Motivwahl, und damit der Schwierigkeitsgrad beim basteln. Gerade historische Flaggen, und Flaggen mit Emblem haben einen erhöhten Schwierigkeitsgrad. Hier kann ein wenig professionelle Hilfe auf keinen Fall schaden, damit die Fahne so richtig schön und einmalig wird.

Derzeit beliebt sind vor allem Vereins-, und Landesflaggen. Gerade wegen der kommenden WM, und EM sind diese Flaggen die perfekten Motive um seinen Stolz über die eigene Mannschaft zum Ausdruck zu bringen. Außerdem schauen Sie so richtig gut aus am Fahnenmast. Beim basteln wird deshalb zuerst die Grundform der Flagge vernäht. Bei der italienischen Flagge wären das die Farben Rot, Grün und Weiß, die in Streifen nebeneinander, und natürlich in der richtigen Kombination und Reihenfolge vernäht werden müssen. Erst zum Schluss kommt das Emblem auf die Flagge. Im Falle der deutschen Bundesflagge wäre dies der Bundesadler, oder die Sterne Europas bei der Europa-Flagge.

Wenn diese abschließende Arbeit geleistet ist bleibt letztlich nur noch ein Arbeitsschritt übrig: Die Flagge muss jetzt an den Flaggenmast! Hoffentlich sind die Ösen für die Schnüre richtig angebracht, denn sonst wird das schnell ein wenig komplizierter. Die Fahne dann am Ende zu hissen ist dann wohl die schönste Aufgabe für den Schluss!

Bild von Casey Hugelfink via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.