Wie du den Baustoff Ytong optimal einsetzt

Ytong Porenbeton ist ein praktischer und vielseitig verwendbarer Baustoff, der zum Bauen von Wänden oder Raumteilern und optimale Wärmedämmeigenschaften steht. Dieses Baumaterial ist ökologisch und robust, leicht zu verarbeiten und in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Die bekannten Ytong Steine in genormten Maßen eignen sich als Alternative zu einer aus Ziegelsteinen gemauerten Wand, die weitaus weniger Wärme dämmt und mehr Füllmaterial für die Befestigung benötigt. Ytong Porenbeton ist frei von giftigen Schadstoffen, wodurch sich der Baustoff im Bereich des ökologischen Bauens etabliert und in den Vordergrund gebracht hat.

Willst Du im Selbstbau ein Haus errichten, Mauern ziehen oder die Raumaufteilung neu gestalten, kannst Du Dich auf Ytong Steine konzentrieren und zu einem fairen Kosten-Leistungs-Verhältnis tendieren.

Die Vorteile von Porenbeton beim Bauen

Sand, Kalk, Zement und Wasser bilden die Basis von Porenbeton. Hierbei handelt es sich um natürliche mineralische Rohstoffe, die in der Erdkruste beinahe in unerschöpflichem Ausmaß vorhanden sind. Um mit Ytong zu werken, muss die Natur nicht unnötig ausgebeutet oder sich auf Verfahren in der Herstellung berufen werden, die die Umwelt durch einen hohen CO2 Ausstoß schädigen. Das Gleichgewicht der Natur bleibt konstant und auch die Herstellung des Porenbetons ist vollständig auf ökologische Werte ausgerichtet.

Auch wenn die Zusammensetzung der Steine aus natürlichen Ressourcen erfolgt, achten Hersteller in hohem Maße auf die sparsame Verwendung der notwendigen Elemente. Doch nicht nur die Eigenschaften und wärmedämmende Wirkung, sondern auch die Verarbeitung von Ytong bietet zahlreiche Möglichkeiten. Das Baumaterial ist leicht und praktisch, wodurch es sehr gerne beim Küchenbau, der Errichtung von Podesten oder halbhohen Raumteilern verwendet wird. Im Selbstbau bringt Porenbeton einige Vorteile, vor allem beim Innenausbau von Häusern und Wohnungen.

Ytong: mit einfachem Werkzeug zu schneiden

Die Einfachheit in der Verarbeitung ergibt sich unter Anderem dadurch, dass Ytong problemlos mit der Säge ins gewünschte Format gebracht werden kann. Gerade Schnittkanten sorgen für den präzisen Bau und die anschließend glatte Fläche, wenn die Steine verputzt oder farblich behandelt werden. Im „Naturformat“ eignen sich Porenbetonsteine optimal für den modernen industriellen Look, der Häuser und Wohnungen mit charmantem Flair gestaltet.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.