Wie du dir ein Vogelhäuschen selber bauen kannst

selber-bauen-vogelhausEin Vogelhäuschen ist ein schöner Blickfang im Garten. Es kann auch auf dem Balkon oder der Terrasse stehen oder hängen. Den ganzen Winter über können Sie sich daran erfreuen, die Vögel füttern und beobachten. Natürlich kann ein gekauftes Vogelhaus verwendet werden. Noch schöner ist es aber, eins selbst zu bauen.

Was an Material gebraucht wird

Sie sollten den Bau des Häuschens vorab planen, sich eine einfache Bauanleitung besorgen oder selbst eine Zeichnung anfertigen. Um ein einfaches Vogelhaus bauen zu können, brauchen Sie nur entsprechende Holzplatten und Leisten mit einer Stärke von 1 cm. Hammer, Nägel, einen Haken und Schnur. Weiterhin benötigen Sie eine Säge, um das Holz zuschneiden zu können, eventuell etwas Schleifpapier und einen Hammer. Damit das Häuschen wetterfest wird, sollte es mit einem Lack versehen werden.

Ein einfaches Vogelhaus bauen

Ein einfaches Vogelhäuschen kann aus einer 20 cm großen quadratischen Grundplatte bestehen. Diese sollte mit Leisten von 2 cm Höhe als Randbegrenzung versehen sein, damit das Futter nicht herausfallen kann. Auch können die Vögel bei ihrem Anflug darauf landen. In die Mitte kommen zwei Pfeiler aus Leisten mit einer Höhe von 12 cm. Diese sollen das Dach tragen, das genauso aussehen kann, wie die Grundplatte. In der Mitte des Daches können Sie noch einen Haken mit einer Schnur zum Aufhängen befestigen.

Wenn Sie handwerklich begabt sind, können Sie ein komplexeres Vogelhaus bauen, das vier Stützpfeiler an den Ecken und ein Schrägdach aus zwei Platten von 15 cm x 20 cm hat. Hier müssen Sie die Dachstützen in 45-Grad-Winkel abschrägen, damit die Dachplatten oben einen Winkel bilden können.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.